christl_sittenauer_10_2020_by_philip_herzhoff.jpg

Christl Sittenauer

Freitag 15 Uhr - Das wird man ja wohl noch spielen dürfen

Dauer 3 Stunden

Workshopsprache: deutsch

Level: Alle Level

_____

Samstag 10 Uhr - Mein Name ist Jones, Bridget Jones - SOLD OUT

Dauer 6 Stunden

Workshopsprache: deutsch

Level: 2

Das wird man ja wohl noch spielen dürfen - WS 1

Sprache ist mächtig und wir können mit ihr vieles beeinflussen: Die Charaktere, die wir spielen, die Szenen, die wir gestalten, die Welten, die wir schaffen. Bewusst, offen, im Diskurs und immer im Wandel - schon im Alltag eine echte Herausforderung. Und auf der Improbühne? Was dürfen wir noch sagen und was nicht mehr? Was ist politische Korrektheit und wie viele Stereotypen stecken dann doch noch in jedem von uns? Wie gehen wir mit Kolleg:innen und Zuschauer:innen um, die ganz andere Grenzen haben als wir? 

Wie schaffen wir es, dem Publikum das zu vermitteln, wofür wir stehen und was unsere Meinung ist? Und trotzdem nicht die Leichtigkeit zu verlieren? 

Das wird man ja wohl noch spielen dürfen - gemeinsam mit Christl werden wir Probieren, Diskutieren, Akzeptieren, ganz ohne Pauschallösung!

Mein Name ist Jones, Bridget Jones - WS 4 - SOLD OUT

Britischer Agentenfilm, romantische Rosamunde Pilcher-Verfilmung oder blutiger Horror. Die typischen Klischees kurz anspielen - können wir doch alle! Aber gibt es mehr in einem Science-Fiction Film als sprechende Außerirdische und Roboter?
Und was passiert im Western, wenn das Duell bestritten und das Pferd vorbei galoppiert ist? In diesem Workshop fühlen wir beliebten Bühnengenres auf den Zahn und lernen, Figuren zu kreieren, die mehr können, also nur eine Pistole zu halten. Und wir erforschen die gängigen Genderklischees in den Genres. Frau und Mann. Das Weibliche im Männlichen, das Männliche im Weiblichen. Vielleicht spielen wir mal den sensiblen Künstler, den Homme Fatal, die Bridge Commanderin, die leidenschaftliche Sektenanführerin? Wie stark beeinflusst uns das Genre und die darin enthaltenen „typischen“ Rollen? Kann die Frau der Sheriff sein und sich einen Geliebten aus dem Saloon nehmen? Gemeinsam mit Christl werden wir einige neue Mischungen und Begegnungen improvisieren - gerüttelt und geschmiert!

Über Christl:

Christl Sittenauer ist Improtheaterspielerin und Kabarettistin. Tief verwurzelt in München ist sie Gründungsmitglied der Gruppe Bühnenpolka und außerdem noch Teil einer der ältesten Improgruppen Deutschlands, die 2022 ihr 30-jähriges Bestehen feiern, dem fastfood-theater. Seit dem Frühjahr 2020 ist sie zudem Ensemblemitglied der Münchner Lach- und Schießgesellschaft und schreibt, inszeniert und spielt dort politisches Kabarett.